Franz de Byl, Gitarrenlehrer

Alkohol, Gewalt, Missbrauch – etwa auch von Kindern?

Franz de Byl, ein Mann – heute Gitarrenlehrer – mit einer unschönen Vergangenheit, Gegenwart und vermutlich mit einer Zukunft im Gefängnis, in der Psychiatrie oder auf der Straße. Nicht nur, dass der Musiker Franz de Byl, dem Verfolgungswahn verfallen ist, und in cholerischen Anfällen seine Wut und seinen Hass auf alles und jeden ergießt, der Gitarrenlehrer sucht nach Ärger bei jedem, der seinen Weg kreuzt, sondern jetzt ist auch unzweifelhaft klar, dass Franz de Byl auch psychisch völlig ausser Kontrolle ist und sich an Frauen sexuell vergangen hat. Auch über die sexuelle Belästigung von Kindern kann gemutmaßt werden.

Franz de Byl von Exfrau verklagt – muss sich von Kindern fernhalten

Die Anzeige seiner Exfrau wegen gewalttätiger Übergriffe, wie auch sexueller Belästigung ihrer Töchter, ist nicht die einzige geblieben. Bereits vor Jahren hatte diese gerichtlich erwirkt, dass de Byl sich von den Kindern fernhalten musste.

20081123120727-violencia-de-genero
Franz de Byl schreckt nicht vor Gewalt zurück

Kann Franz, der zweifelhafte Gitarrenlehrer aus Berlin, seine Opfer nicht mehr persönlich erreichen, wenn sich diese von ihm abwenden, so startet er Hetzkampagnen im Internet. Er schreckte dabei auch nicht davor zurück, den Kontakt zu seinem leiblichen Sohn zu verlieren. Dieser Kontakt wurde ihm aufgrund einer seiner bösartigen Hetzkampagnen gegen seine Exfrau verboten und zwar per Gerichtsurteil aus den USA (Quelle möchte nicht genannt werden). Dieser Sohn bleibt dann wahrscheinlich bis heute lieber im Ausland, als dass er Lust hätte, Zeit mit seinem Gruselvater zu verbringen.

Franz de Byl wieder vor Gericht…

Erst kürzlich wurden neue Horrorgeschichten des hochgradig verschuldeten und von Hass zerfressenen Alkoholikers, der erschreckenderweise eine eigene Musikschule unterhält und Gitarrenunterricht anbietet und tagtäglich in Kontakt mit Kindern und Jugendlichen ist, bekannt. Darunter sexuelle Übergriffe, Freiheitsberaubung und körperliche Gewalt. Wieder musste der Mann gerichtlich gestoppt werden und mehrere Anzeigen und Ermittlungsverfahren laufen gegen ihn derzeit. Der Gerichtsprozess ist bereits in naher Zukuft absehbar. Mit anderen Mitteln wusste sich eine seiner Freundinnen nicht zu wehren, denn Unrechtsbewusstsein kennt dieser Mann, der als Gitarrenlehrer sein Unwesen treibt nicht.

https://missbrauchanstageslicht.wordpress.com/

Dazu benutzt der ehemalige Hartz-IVler, jetzt Rentner, den Status seiner Mittellosigkeit ganz bewusst: da nichts bei ihm zu holen ist, kann er auch nichts verlieren, und kostspielige Gerichtsverfahren schrecken den cholerischen Musiker und Gitarristen nicht.

the-customary-62252_960_720
Jahrezehntelanger Alkoholmissbrauch

 

Perverse Sexpraktiken des Berliner Gitarrenlehrers

Vereinzelt hatten unsere Informanten bereits seit geraumer Zeit enorme Bedenken hinsichtlich seiner Sex Macke, aufgrund welcher er verschiedene Personen belästigt haben soll. Hierzu wurden uns unter anderem Fäkalspiele und inzestöse Szenarien genannt.

Aber gucken wir uns doch mal genauer an, wer dieser de Byl/Debil überhaupt ist: Die Flamme seines musischen Talents ertränkte er bereits in jungen Jahren im Alkohol. Einen Hit brachte er niemals zustande. Seinen Club Flöz fuhr er gnadenlos an die Wand und in die Pleite.

Franz de Byl, der Gitarrist und Betreiber des Clubs ist finanziell am Ende. http://www.tagesspiegel.de/berlin/letzte-galgenfrist-fuer-einen-legendaeren-jazzclub/426096.html

Sein Konto ist komplett gepfändet und er hat Privatinsolvenz angemeldet. Finanziell ist er auf Hilfe von seiner Schwester angewiesen und hier und da bekommt er von einem mitleidigen Musikfreund etwas Unterstützung. Vor dem Finanzamt behauptet er, nichts zu besitzen, so dass ihm nicht die Ausstattung seiner Musikschule mitsamt allen Instrumenten weggepfändet wird. Aber natürlich sind das alles nur Dauerleihgaben… Gläubiger, die bis heute auf ihr Geld warten sind u.a. Schultheiss (heute Radeberger Gruppe) und der ehemalige Vermieter des Clubs. Dies sind nur die offiziell bekannten Gläubiger, und wer weiß, wie viele mehr es noch gibt, die von Herrn de Byl geprellt wurden.

Franz de Byl is balls-out crazy

http://panzerdivisionjohncandy.blogspot.de/2010/02/franz-de-byl.html

Nach unserer heutigen Kenntnislage raten wir dringend davon ab, mit diesem abgehalfterten, von Gewalt- und Sexobsessionen zerfressenen Tattergreis in Kontakt zu treten, denn wer nicht nach der Musik des Herrn Debil tanzt, findet sich ganz schnell in der Kollektion seiner Hasskampangen oder gewalttätigen Übergriffe wieder.

3 Kommentare zu „Franz de Byl, Gitarrenlehrer

  1. Franz de Byl – Ein Fall vor Gericht

    Ich möchte hier eine wichtige und sehr aussagekräftige Aussage zu dem ganzen Thema machen:
    Aus sicherer Quelle, welche nicht genannt werden will, möchte ich hier darauf hinweisen, dass Franz de Byl gerade jetzt in einen Gerichtsfall verwickelt ist:
    Es wurde wohl schon eine Einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt, die zur Folge hat, dass ihm gerichtlich auferlegt wurde, dass er sich seiner Ex-Freundin nicht mehr nähern, und auch auf anderem Wege keinen Kontakt zu ihr aufnehmen darf.
    Nur mit dem Mittel der Einstweiligen Verfügung war es für das Opfer möglich, sich in Sicherheit zu bringen.

    Dieser Mann schreckt vor nichts zurück! Offensichtlich bedrohte er seine eigene Freundin, und die Anklage wird jetzt zur weiteren Verhandlung kommen.
    Da es noch nicht zum eigentlichen Prozess gekommen ist, kann man nur vermuten, wie die Anklage genau lauten wird. Doch nach der Verfügung zu urteilen, kann man sich sehr wahrscheinlich auf eine weitere Angelegenheit von körperlicher und sexueller Gewalt gefasst machen.
    Man kann davon ausgehen, dass Herr de Byl dafür wohl eine Haftstrafe zu erwarten haben wird. Und das wäre somit endlich das richtige Mittel, um diesen Mann von der Öffentlichkeit fernzuhalten, bevor er noch mehr Meschen Schaden zufügen kann.

    Gefällt mir

  2. Franz de Byl betreibt lächerliche Hetzkampagnen im Internet!
    Franz de Byl macht sich einen Spaß daraus, gezielt irgendwelche Leute aus der Öffentlichkeit auszusuchen, und sie durch den Schmutz zu ziehen! Allerdings macht er sich selbst dabei völlig lächerlich, da er anscheinend nicht besonders viel Reflektionsfähigkeit besitzt.
    Man hat den Eindruck, dass dieser Kerl den lieben langen Tag nichts zu tun hat, wenn man sich so durchliest, was er so publiziert hat. Man schaue sich mal an, wie er auf bedauernswert unterstem Niveau auf seinen WordPress/Blogspot Blogs gegen den Künstler Bushido hetzt. Was ist das denn für´n Quatsch? Dann versteht man auch, warum de Byl keine Karriere als Songwriter beschieden war:
    Bushido, Bushido
    [Text: Franz de Bÿl, Musik: Bob Dylan (Corrina, Corrina)]

    Bushido, Bushido
    Was bist du bloß für’n Arsch!
    Bushido, Bushido
    Mit deinem Gewalt-Rap-Marsch!
    Schlägst du um dich rum wie’n Hirni
    und rennst doch der Kohle nur nach…

    Bushido, Bushido
    hast voll daneb’n geschissen
    Du bist am End noch zu blöd
    um‘n Loch in den Schnee zu pissen
    Mach endlich Schluß mit dir und dei‘m Clan
    Wir werden euch nicht vermissen…

    usw… (die anderen drei Strophen spare ich mir hier mal…)

    Auf den selben Blogs hat er eine Hetzrede gegen einen Shaolin Mönch names Idji Xuan gestartet. Allerdings hat Blogspot anscheinend reagiert, und seine Beiträge gelöscht.
    In seinen Beiträgen behauptet er, dass Idji Xuan nicht blind sei. Meiner Meinung nach ist das eine völlig verrückte Behauptung: wenn man sich den YouTube Kanal von diesem Mönch etwas anschaut, dann ist klar ersichtlich, dass er blind ist.
    Wie lächerlich ist das denn? Einen Mann anzugreifen, der blind ist, und ihn zu bezichtigen, gar nicht blind zu sein? Was gibt es daran zu bestreiten?
    Er behauptet ebenso, dass Idji Xuan von Interpol gesucht sei, was wirklich merkwürdig erscheint, wenn man bedenkt, dass Idji Xuan erst vor ein paar Tagen sein letztes Video hochgeladen hat… Wie kann das sein, wenn er doch seit Jahren von allen europäischen Polizeibehörden gesucht wird?
    De Byl scheint ein wenig debil, wenn er nicht in der Lage ist, diesen Zusammenhang zu machen. Das ist doch klar ersichtlich, da braucht man doch nur 1 und 1 zusammen zu zählen!
    Weiter behauptet er einfach ganz dreist, Idji Xuan sei kein Shaolin Mönch, weil das Shaolin Kloster in Berlin Wilmersdorf seinen Namen nicht eingetragen hätte…????? Ich mache seit ein paar Jahren Judo, und ein guter Freund von mir macht seit vielen Jahren Wing Tsun, und daher weiß ich ganz genau, dass das in dieser Branche alles etwas anders läuft, und dass es Lehrer gibt, die eine Schule aufmachen, nachdem sie für Jahre/Jahrzehnte bei einem Master mitten in den Bergen im Nirgendwo in Indien gelernt hatten. So etwas geht auch, ohne dass ein “XY-Kloster in Berlin Wilmersdorf” seine Zustimmung dafür geben muss!
    Glaubt de Byl vielleicht, dass “Deutschland sucht den Superstar” erst eine schriftliche Erlaubis erteilen müsste, damit er selbst sich “Franz de Byl, Musiker und Musiklehrer” nennen darf?
    Und um noch mal auf den YouTube Kanal von Idji Xuan zurückzukommen: ich habe mir einige Videos angeschaut, und ich finde, dass das, was er so sagt, wirklich “deep stuff” ist. Mich erinnert alles, was man dort sehen und hören kann eher Sachen wie z.B. der Film “Zatoichi – Der blinde Samurai” (ein japanischer Jidai-geki-Film des Regisseurs und Schauspielers Takeshi Kitano aus dem Jahr 2003, der von der japanischen Kultfigur Zatōichi handelt) und das spricht eher für Idji Xuan, als gegen ihn.
    Es scheint mir doch sehr stark, dass Herr Franz de Byl auf dem Gebiet von Martial Arts und von spirituellen Schulen überhaupt gar keine Ahnung hat, sondern irgendwelche Begriffe, die er mal in der Bildzeitung gelesen hat zusammenpantscht, um damit auf andere Leute zu werfen. Das ist wirklich niveaulos, aber wenigstens einfach zu durchschauen.

    Hier ist noch etwas: Franz de Byl hatte wohl mal einen Jazzclub, den er in die Pleite geritten hat. Auf seinem Blog geht er jetzt so weit, andere Jazzclub Betreiber zu diffamieren (welche ihren Jazzclub nicht in die Pleite manövriert haben, und sogar bis heute fest zur Berliner Szene dazugehören!):
    Er hat zwei Posts auf seinen Blogs, in denen er erstens den Betreiber des Quasimodo (etablierter Jazzclub in Berlin) als “riesiges Arschloch, Blender und Bauernfänger” und den Betreiber des Rickenbackers (etablierter Musik Pub in Berlin) als “Kaspar Nullhorn” bezeichnet, und sie und ihre Clubs völlig in den Schmutz zieht.
    Spinnt dieser Mensch? Oder hatte er seine Kollegen schon damals angegriffen, als sein eigener Club noch “am Leben” war? Na, das ist ja mal ein richtig sympathischer Kollege! Ich vermute mal, dass die Beliebtheit dieses “Musikerkollegen” nicht gerade hoch im Ranking liegt. Man fragt sich, warum..
    Man kann ja über Bushido denken, was man will, aber als Kollege (Was Herr de Byl ja wohl angeblich ist) ist das hier ist doch eine völlig idiotische und lächerliche Aktion. Und dann beschreibt er sich selbst noch als freie Stimme, Freidenker etc???
    Ich denke aber, dass er wenigstens in einer Sache ehrlich ist: In seinem Bierkonsum, den er auf seinen Blogs auch ausführlich erwähnt. Das erklärt natürlich auch die geringe Reflektionsfähigkeit, vor allem was etwas “höhere” Themen wie Martial Arts oder Spiritualität betrifft.
    Das hat man dann davon: “Rentner allein zu Haus”… und nach dem zehnten Bier wird dann jede Verrücktheit im Internet verbreitet.

    Gefällt mir

  3. Ich würde gerne noch was zu de Byl`s Beschmutzungs-Maschinerie sagen: ich kenne Idji Xuan persönlich, und ich weiß, dass dieser Mann blind ist. Ich kenne die ganze Story, die hinter den lächerlichen Darstellungen von Franz de Byl steht, und ich weiß, dass es sich hier nur um eine obsessive Eifersuchtsgeschichte von Seiten de Byl´s handelt, weil seine Ex-Freundin es gewagt hatte, nicht nach seiner Pfeife zu tanzen.

    Das ist auch ganz klar ersichtlich: De Byl ist von Hass zerfressen, und weil er den ganzen Tag nichts zu tun hat, hat er es sich zur Gewohnheit gemacht, auf andere Leute zu spucken!

    Was ist erbärmlicher, als auf einen Blinden loszugehen? Auf jemanden, der sowieso schon damit leben muss, nicht sehen zu können?Jemand, der schon diese Bürde und dieses Handycap ertragen muss? Das ist doch das allerletzte, was man bringen kann!

    De Byl ist so voller Hass, dass er auf jeden spucken muss, der es wagt, ihn nicht von oben bis unten anzuhimmeln und der Franz de Byls Musikerdasein nicht in den höchsten Tönen und von vorne bis hinten lobt und preist. Das ist doch auch klar auf seinem Blog zu erkennen, wenn man sich das mal so durchliest, dann staunt man doch nur über die vielen Lächerlichkeiten und Absurditäten, die er da anbringt.

    Vielleicht war ja auch dies der Anlaß für seine lächerliche Aktion gegen Bushido, weil dieser eben mit mehr Erfolg glänzen kann, als de Byl selbst, und das auch noch, obwohl er „nur“ HipHop Musik macht, anstatt den einzig wahren, über allem stehenden, göttlichen, nie vergehenden und niemals in Frage zu stellenden „Debil-Blues“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen