Weckruf zur
Deutschen Einheit
im Jahr
der Herrin
2016

..."The world needs to stop thinking about them as a religious group - they are just criminals, very mean criminals." (Sam Brower, US-Privatdetektiv aus Salt Lake City)

Aus'm Osten die Nazis - aus'm Westen die Gurus...Berlin darf kein Platz sein für Gehirnwäscher, gleich welcher Marke!


Berlin, am 3. Oktober 2016

Sehr verehrte Adressaten, liebe Freunde, Kollegen und Medienpartner!

   
Leider ist Berlin auch ein viel zu freies Betätigungsfeld für Sektengurus und deren kultisch-terroristische Vereinigungen. Sie betreiben hier meist völlig ungestraft ihre rituellen Gehirnwäschen sowie alle erdenklichen Arten von Missbrauchshandlungen an Abhängigen, psychisch und physisch Wehrlosen und an noch Unmündigen. Umfassende Steuer- und sonstige Betrugsstraftaten, Sklaverei, Zuhälterei/Prostitution, Waffen- und Drogenhandel....die Reihe von Verbrechen am Menschen und von Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist nahezu endlos.
Der jeweilige Guru bestimmt alleinherrschend, was Gut oder Böse ist, seine Jünger werden in seiner Verkündungs- und ihrer eigenen totalen Meinungsblase gefangen gehalten und auf ahnungslose Mitmenschen und jeden Aussteiger gehetzt, wann immer es dem Guru gefällt, diese als das "Böse" schlechthin zu verdammen und die finale Auslöschung der Verteufelten ex cathedra anzuordnen.
Und Scientology Berlin ist nur die (...als anerkannte "Kirche" obendrein von Herrn Schäuble steuerbefreite!) Spitze des Eisbergs...

Schluß damit! Wir wollen und werden:

...nicht nur die verantwortlichen Sekten- und Kultführer sondern nach kanadischem Vorbild auch deren Rechtsanwälte vor ein Gericht ziehen, da letztere sich die Verbrechen ihrer Mandanten aus höchst niederen Gründen (nämlich schierer Geldgeilheit!) ja zu eigen gemacht haben und den Gurus letztlich nur dazu verhelfen, völlig unbehelligt ihre Verbrechen immer weiter zu treiben. Die Argumentation der Anwälte, sie würden ja bloß wie ein Organtransplanteur das Leben ihrer Patienten verlängern, seien jedoch für deren postoperativen Lebenswandel nicht verantwortlich zu machen, lassen wir nicht gelten!

...die Verantwortlichen mit Schadensersatzklagen zuwerfen, um deren Opfern zu einer nachträglichen und ansatzweisen Wiedergutmachung zu verhelfen [z.B. wg. sektenbedingt nicht erfahrener Schulausbildung, körperlichen Verstümmelungen (Beschneidungen pp.) oder medizinischen Versagungen (Verbot medizinischer Eingriffe und Hilfen, sog. Wunderheilungen), Kindesmissbrauch, sexuelle Nötigungen, Erpressungen...]. Die Opfer sollen durch uns auch die Möglichkeit bekommen, selbst Regierungen und auch die eigenen Eltern/Vormunde haftbar zu machen. Um diese Klagen führen zu können, werden wir sie durch unser Netzwerk wie ein Investment anbieten und im Erfolgsfalle den Anlegern bis zu 20% Rendite aus den Rückzahlungs- und Regresserfolgen auskehren.

...Belohnungen - nicht nur für Kronzeugen und Whistleblower - auspreisen und notfalls auch Privatdetekteien, verdeckte Ermittler und selbst Kopfjäger beauftragen. Bevor ein Prozess angestrebt wird, soll die Beweislage immer bestmöglich abgesichert sein. Dabei werden wir soweit es überhaupt geht, auf die Einschaltung von Rechtsanwälten verzichten und den Opfern helfen, sich mit unserer Hilfestellung und unseren Erfahrungen zunächst weitestgehend selbst vertreten zu können. So genannte Star-Anwälte werden nur beauftragt, wenn wir es für unumgänglich halten. Zur Finanzierung werden wir öffentlichkeitswirksame Sex & Crime stories an die Medien bei Sicherstellung der vollen Opferanonymität (Namensänderung usw.) zu versilbern suchen.

...anonyme oder gar mit Klarnamen im Internet (YouTube, GoogleBlogger, WordPress, Facebook, Instagram, Twitter...) verbreitete Hassvideos, Blogs, Tweeds, Stalkings usw.usw. werden mit unserer Hilfe und unserem Know How entfernt werden können. In dieser Hinsicht haben wir bereits einige sehr beachtenswerte Erfolge zu verzeichnen (Einstweilige Verfügung gegen GOOGLE, Klagen auf Herausgabe der Klarnamen, freiwilliges oder auch erzwungenes Entfernen von content in Zusammenarbeit mit FSK-Meldestellen im Internet (z.B. "FSM"-Beschwerdestelle) u.v.m. Selbstverständlich arbeiten wir auch eng mit den staatlichen Stellen und den Staats- und Amtsanwaltschaften, sowie der Polizei zusammen und helfen bei der Wiedereingliederung oder bei notwendiger Beschaffung einer neuen Identität. Mit unserem inzwischen erworbenen Know How können wir so z.B. auch betroffenen Jugendlichen und vielen anderen helfen, die von einem Guru, Yogi, Popen, Stalker o.ä. verfolgt werden.


Um aber all diese segensreichen Dinge in die Tat umsetzen zu können, brauchen wir noch Ihre/eure Unterstützung in Form von Devisen, Mitarbeit und massenhafter Verbreitung:

Nutzen Sie für Ihre finanzielle Unterstützung bitte unser.........................................

> Kollektenkonto*

Ihr wollt mitarbeiten? Das ist SUPER, bitte schickt uns eine...................................

> eMail

Sie benötigen Informationen über die momentanen Aktionen und aktuell laufenden Gerichtsverfahren?
Bitte setzen Sie sich mit 
<Franz de Bÿl>  in Verbindung, der Sie dann entsprechend weiterleitet. Alle Presseanfragen richten Sie bitte an:  <In.Sekten.Gift!-Presse>
Unser Fernziel ist die Gründung einer Stiftung "In.Sekten.Gift!", um in Zukunft dann auch international tätig sein zu können - und natürlich auch wegen der für Stiftungen typischen Steuerbefreiungseigenschaften.

(*= mit freundlicher Unterstützung des BioBackHauses)
....................................Besucht unsere Homepage, tragt euch in unseren Newsletter ein (erscheint in Kürze)
und verbreitet diesen Weckruf wo immer Ihr könnt!
Gott hat keine Religion - Freiheit den Opfern - Ketten den Tätern!

Die In.Sekten.Gift - Netzwerker

Impressum:
In.Sekten.Gift.

Anonymes Selbsthilfe-Netzwerk für Opfer und Verfolgte
von Sekten and anderen rituellen oder peudoreligiösen Gruppen


Kontakt:
Hilfesuchende & Whistleblower
wenden sich bitte ausschließlich an
Insektengift Netzwerk, Postfach 12 08 04,
10598  B e r l i n